Abaton: Vom Ende der Angst (1)

03.01.2012

 

Alter: ab 14 Jahren

Seiten: 400

Autor: Olaf Kraemer, Christian Jeltsch

Verlag: mixtvision

Preis: 16.90 €

 

Bestellen bei AMAZON

 

 

ploxxo Lesefeedback: "Vom Ende der Angst ist der erste Teil einer Trilogie und soviel sei vorweg genommen, wir sind jetzt schon gespannt auf die beiden folgenden Teile. Denn der ebenso anspruchsvolle, wie spannende Jugendthriller begeistert nicht nur durch seine besondere Story, sondern lebt durch seine aussergewöhnliche Aufmachung und mitreißende Sprache. Nah an den Jugendlichen dran, erzählt Abaton die Geschichte von Linus, Edda und Simon, die eher zufällig in einem Forscher-Camp aufeinander treffen und doch innerhalb von kurzer Zeit große Verbundenheit und Zusammenhalt entwickeln, denn jeder von ihnen hat eine eigene Geschichte, mit der er umgehen muss. Gemeinsam geraten sie in den Sog um das mysteriöse Verschwinden von Linus Eltern und werden gleichermaßen zu Gejagten einer Spezialeinheit. Welche Rolle hat man ihnen in dem vermeintlichen Spiel zugewiesen und war ihr Aufeinandertreffen bei dem Camp tatsächlich nur Zufall? Oder gibt es gar einen Zusammenhang zwischen ihnen und dem Verschwinden von Linus Eltern vor einem Jahr? Welche Bedeutung kommt den Graffitis im Berliner U-Bahn Netz zu?

 

Große Spannung entsteht neben der Handlung zusätzlich durch den Erzählstil des Buchs - kurze schnell wechselnde Erzähl- und Handlungsperspektiven werden optisch durch kurze, abtrennende Kapitel mit unterschiedlichen Schriften dargestellt. Fast hat man beim Lesen den Eindruck mitten in einem Film mit schnellem Szenenwechsel gelandet zu sein. Aber genau das macht den Zeitgeist des Buches auch aus, denn er ist stark an dem oft bruchstückhaften und aus verschiedenen Quellen stammenden Informationsverhalten von Jugendlichen orientert. Was aber weder der Story noch der Spannung Abbruch tut, ganz im Gegenteil, den Reiz des Lesens ausmacht.

Unerwartete Wendungen, wiederkehrende Rätsel und die fortlaufende Frage nach der Auflösung des mitgelieferten Codes, lassen den vom deutschen Autoren Duo " Christian Jeltsch und Olaf Kraemer" als "Science-Fiction-Thriller" bezeichneten Roman ... mysteriös und mitreißend wirken. Ausgleichend dazu, und das gibt dem Buch menschliche Nähe, bekommen Themen wie Freundschaft und Familie eine wichtige Bedeutung. Denn wie könnte es auch anders sein wenn drei bisher unbekannte Jugendliche aufeinander treffen, deren Gefühlswelt nicht nur durch die Erlebnisse ins Trudeln geraten, sondern auch durch ihre persönlichen Situationen und ihre Konflikte untereinander.

Mit Abaton: Vom Ende der Angst ist ein faszinierender Jugendroman entstanden, der vielleicht von manchem jugendlichen Leser auf Grund häufig wechselnder Szenen und das ganze in Fließtext geschrieben, etwas Durchhaltevermögen beim Lesen erfordert, der aber auf Grund der Story und seines aussergewöhnlichen Erzählstils unglaublich begeistert. Da kann man nur gespannt sein auf den Nachfolger - leider heißt es hier bis Herbst 2012 warten.

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Euer Feedback  : )

Please reload

ploxxo GmbH  Kinder und Jugendredaktion ©2018