Rico, Oscar und der Diebstahlstein (Bd. 3)

10.08.2012

 

 

Alter: ab 10 Jahren

Preis: 12.90 €

Autor: Andreas Steinhöfel

Verlag: CARLSEN

 

ploxxo Lesefeedback: "Rico und Oskar - das sind zwei echte Helden der heutigen Zeit, obwohl sie doch weit davon entfernt sind coole Draufgänger zu sein, die alles geregelt kriegen und dabei immer noch wunderbar lässig durchs Leben geben.

Aber gerade das ist das Besondere an diesen Beiden - zwei Jungs, wie sie unterschiedlicher kaum sein können, aber gerade wohl auch deswegen die besten Freunde sind. Sie machen ihr Ding - jeder ganz auf seine Art, sind dabei total authentisch, oft trocken humorvoll und immer wieder aber auch mit einer kleinen Spur Zweifel im Nacken. Sie haben das Herz am rechten Fleck, wissen Freundschaft zu schätzen und ergänzen sich einfach perfekt in ihrer (Un)-Wissenheit.

 

Auch in seinem dritten Band schafft es Andreas Steinhöfel uns zu begeistern, mitzureißen, dafür zu sorgen, dass man "Rico, Oscar und der Diebstahlstein" nicht mehr aus den Händen legen will. Nur leider beginnt dieses Mal die Geschichte mit einer regnerischen Beerdigung, was aber eigentlich ganz witzig ist, wenn man sich Ricos Mama im grünen, dünnen Sommerkleidchen vorstellt, weil sie ja eigentlich mit dem Brühl nach Sri Lanka zum "Knutschurlaub" ohne Kind will. Aber erst mal kurz auf Anfang: Fitzke ist gestorben, plötzlich, und Rico und Oskar haben ihn gefunden. Dann hinterlässt er Rico auch noch seine Steinesammlung, wertvoll kann die doch auch nicht sein, oder? Als dann auch noch urplötzlich einer der Steine verschwindet - der Kalbstein, ist die Neugier der beiden Freunde geweckt. Denn hey, auch wenn die Dinger nichts wert sind, stehlen geht doch trotzdem nicht. Aber was ist dann der Grund für den Diebstahl? Schnell finden sie heraus wer der Dieb ist, auch wenn sie dafür dem Mommsen ein klein wenig auf den Schlips treten müssen….. Dumm nur, dass sie dann ihre Suche nach Julia und dem Stein an die Ostsee führt….

Ob Julia den Stein wohl rausrückt und ehrlich, ist das Ding vielleicht doch wertvoll? Dass sie bei ihrer Suche auf den ein oder anderen Trick zurückgreifen müssen und auch so manches Mal schummeln, sei ihnen verziehen. Denn ehrlich "Schummeln ist Lügen in niedlich, damit man sich nicht schlecht vorkommt, wenn man es macht" - oder was meint ihr?

 

Herrlich immer wieder die Ablenkung durch die großartig lustigen Illustrationen, man kann es kaum erwarten zum nächsten Kapitel zu kommen und mehr davon zu sehen.

 

Mit "Rico, Oskar und der Diebstahlstein" ist Andreas Steinhöfel wieder mal ein wahres Meisterwerk der Jugendliteratur gelungen, das wird sicherlich nicht nur so manchen Lesemuffel von seiner Playstation weglocken, sondern vielmehr Lust machen, vielleicht künftig auch mal das ein oder andere Buch in die Hand zu nehmen.

 

Und auch das geichnamige Hörbuch mit 5 CD`s und unglaublichen 397 Min. ! ist ein wahrer Schatz - denn hier liest Andreas Steinhöfel selbst, und genauso begeisternd wie im Buch nimmt er seine Zuhörer mit in die abenteuerliche Geschichte von "Rico, Oscar und dem Diebstahlstein". Besonders gelungen ist, dass Steinhöfel die Geschichte mit großer Begeisterung liest, ohne dabei sprechermäßigen übertrieben zu interpretieren - ein herrlicher Genuss, der echte Laune macht."

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Euer Feedback  : )

Please reload

ploxxo GmbH  Kinder und Jugendredaktion ©2018