5 Hunde im Gepäck

06.11.2012

 

Alter: 7-10 Jahre

Autor/Sprecher: Eva Ibbotson/Martin Baltscheit

Verlag: DAV

Preis:

 

Bestellen bei AMAZON

 

 

ploxxo Redaktionstipp: "5 Hunde im Gepäck", das sind "OTTO" - der unglaublich große, aber ebenso gutmütige Lawinenrettungshund aus den Schweizer Alpen, "LI-CHEE" - der kleine goldhaarige Pekinese mit dem aufbrausenden Wesen, "FRANCINE" - die praktisch veranlagte Pudeldame, die einer echten Zirkusfamilie entstammt und heute ein Pompon gestutztes Fell tragen muss, die Colliehündin "HONEY" - die einst als echte Hütehündin ausgebildet wurde, und "FLECK", der kleine schwarzweiße Mischlingshund mit den unterschiedlich farbigen Augen, der gerne als reinrassiger Tottenham Terrier ausgegeben wird, obwohl es die doch gar nicht gibt.

 

Sie alle wohnen in Raum A bei Rent-a-Dog, einer piekfeinen Agentur mitten in der Londoner City, in der sich die reichen Leute einen Hund für besondere Gelegenheiten ausleihen können: zum Angeben vor dem neuen Freund, als farblich passende Begleitung zum Nachmittagstee oder zur Belustigung von alten Damen - nur leider nie weil sie Hundeliebhaber sind. Bis eines Tages der elfjährige Henry im Laden erscheint und sein Herz an Fleck verschenkt. Sein größter Herzenswunsch nach einem eigenen Hund soll endlich in Erfüllung gehen, dass dieser nur zur Miete übers Wochenende ist, verschweigen ihm seine Eltern wissentlich. Denn in ihrem teuren und blitzblank strahlenden Haus ist kein Platz für einen Hund, und auch für Henry scheint es dort keine Geborgenheit zu geben.

Mit Fleck im Haus aber wird Henrys Leben auf einmal bunt, fröhlich und völlig angstfrei. Doch leider ist seine Freude nur von kurzer Dauer, denn Fleck ist nach dem Wochenende spurlos verschwunden. Als Henry den Grund erfährt, bricht seine Welt zusammen, und seine Eltern beschließen, ihn fortan in ein teures Internat zu schicken. Wie es das Schicksal will trifft Henry vor seiner Abreise aber noch einmal auf Fleck und erkennt, dass er um seinen Hund kämpfen muss.
In einer Nacht- und Nebelaktion entführt er ihn aus Rent-a-Dog, sein Ziel ist das liebevolle Zuhause seiner Großeltern an der Küste. Dass das plötzlich zur Reise mit "5 Hunden im Gepäck" wird war nicht geplant, denn unerwartet entkommen auch die anderen Tiere aus Raum A dem garstigen Mr. Carker. Mit Hilfe von Pippa, der kleinen Schwester von Kayley, der freundlichen und gutmütigen Tierpflegerin von Rent-a-Dog, macht sich Henry mit den Hunden auf die schwierige Reise zu den Großeltern.

Zum Glück erhalten sie auf ihrem langen Weg vielfache Unterstützung, so gleich zu Beginn von einem Zirkus, der sie aufnimmt. Und das erste Abenteuer beginnt! Denn jede Reisestation der aussergewöhnlichen Gruppe verspricht zu einem besonderen Erlebnis zu werden, nicht nur für die Kinder, sondern vor allem für die Hunde, die ihre wahre Berufung wieder finden. So Francine, die endlich wieder Zirkusluft schnuppern darf und in dem Zirkuspudel Ruppert einen echten Freund findet. Oder Li-Chee", dessen Vorfahren für den Schutz des Kaisers von China zuständig waren, und der in dem Kinderheim von Greystoke House über sich hinaus wächst und das Leben der verstummten Nini verändert.

Eva Ibbotson erzählt in "5 Hunde im Gepäck" nicht nur die Geschichte von Henry, der sich während der Reise vom zurückhaltenden und traurigen Kind zu einem mutigen und kämpferischen Jungen entwickelt, sondern auch von 5 besonderen Hunden, die alle beinah menschliche Wesenszüge haben. Voller Humor lässt sie die Hunde zu eigenen Persönlichkeiten werden, mit Handlungen, die die lesenden/ zuhörenden Kinder zum Lachen bringen und hält dabei immer die Spannung der Story. Denn Henry, Pippa und den 5 Hunden auf den Versen sind Henrys Eltern, die Polizei, ein überaus teurer und schnöseliger Privatdetektiv und plötzlich auch ganz viele Leute, die eine Belohnung haben wollen.

Auch in diesem letzten Roman vor ihrem Tod bleibt sich Eva Ibbotson treu und verbindet auf unterhaltende Weise Humor und kindliche Charakterstärke in einer wunderbar fließend erzählten Geschichte. Sie lässt mit ihrem Schreibstil Bilder im Kopf entstehen, herrlich einprägsam sind ihre Orte und Personen, so der sterile und nach schrecklichem Hundeparfum riechende Raum A, der ungepflegte und als singender Hund verkleidete Mr. Potts der Grußbotschaften-Agentur, Henrys Mutter Albina Fenton mit ihrer Pingeligkeit, der gierige Mr. Carker von Rent-a-Dog, das urkomische Chaos bei der Hunde-Hochzeits-Nummer im Zirkus, …

Eine liebevolle Erzählung über Freundschaft, Mut, die Liebe zu Tieren und deren besondere Gabe, die Herzen von Kindern zum Leuchten zu bringen. Wunderbar geeignet zum Vorlesen ab 6-7 Jahren (auch wenn das ein oder andere "Fremdwort" sicherlich beim Lesen erläutert werden muss), aber ebenso schön auch zum Selbstlesen ab 8 Jahren.


Eva Ibbotson verstarb im Alter von 85 Jahren im Jahr 2010."

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Euer Feedback  : )

Please reload

ploxxo GmbH  Kinder und Jugendredaktion ©2018