Weißt du eigentlich wie lieb ich dich hab? Da und dort und ganz weit fort

08.02.2013

 

Alter: 4-6 Jahre

Autor: Sam McBratney

Verlag: FISCHER Sauerländer

Preis: 14.99 €

 

Bestellen bei AMAZON

 

 

ploxxo: "Viele Kinder haben ihn schon kennengelernt, den kleinen Hasen, der in der Geschichte: "Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?", gemeinsam mit dem großen Hasen, auf kindlich bezaubernde Art erkennt, dass sie sich "bis zum Mond und wieder zurück" lieb haben.

 

Nun ist der kleine Hase ein bisschen größer geworden und möchte voller Tatendrang die Welt um sie herum entdecken. Immer an seiner Seite der große Hase, der ihm hilft, wenn er Hilfe braucht, ihn beschützt, wenn Gefahr droht und ansonsten seine Neugierde voller Freude unterstützt.

In vier zauberhaften Geschichten erlebt der kleine Hase herrliche Abenteuer, macht wundersame Entdeckungen und lernt dabei mutig und dem großen Hasen vertrauend immer ein bisschen mehr vom Leben.

Die Erzählungen von dem kleinen Hasen spiegeln einfühlsam die Neugierde, den Tatendrang, manches Mal die Ungeduld, aber immer das Vertrauen von Kindern wider, wenn sie unterstützt und beschützt die Welt um sich herum entdecken können. Eine wunderbar Geschichte über Mut und Vertrauen - liebevoll und fröhlich erzählt und ebenso herrlich illustriert. Ein Buch zum immer wieder lesen, besonders dann, wenn sich der kleine Hase mit dem großen Hasen nach einem erlebnisreichen Tag darüber unterhält, wo denn wohl der der schönste Platz auf der Welt sei? "Zu Hause!".

Die Geschichten:

Der Versteck-Baum: Ein Sturm hat den liebsten Baum des kleinen Hasen umgeworfen: den Versteck-Baum! Groß liegt er da und gar nicht mehr richtig zum Versteckspielen geeignet, denn der kleine Hase traut sich nicht auf ihn zu klettern und in den Ästen zu verstecken. Erst als er sieht, dass der große Hase das auch schafft, ist er mutig und hat beim nächsten Versteckspiel einen herrlichen Platz, an dem der große Hase ihn nicht finden kann.


Auf dem Wolken-Berg: Der kleine Hase und der große Hase machen einen Ausflug ganz weit nach oben auf den Berg,um leckere Kräuter zu naschen. Voller Freude albert der kleine Hase umher und mag gar nicht mehr aufhören die "Löwenzahnsamen-Fallschirmchen" wegzupusten. Auch als der große Hase ihn vor den näher rückenden Wolken warnt und ihn auffordert zu gehen, bleibt er ihn sein Spiel vertieft. Plötzlich aber ist er alleine im Nebel und fürchtet sich, doch zum Glück ist der große Hase beschützend an seiner Seite und bringt ihn sicher nach Hause. Ufff, da war der kleine Hase aber froh.


Das Ganz-weit-weg-Feld: Ganz weit weg liegt das Lieblingsfeld des kleinen Hasen und voller Übermut möchte er dort alles erkunden. Das riesige Loch unter dem Baum, die Wasserpflanzen auf dem Wasser über die man vielleicht laufen könnte oder aber das Vogelnest mit den vier Eiern. Immer aber mahnte ihn der große Hase zur Vorsicht - große Löcher im Boden zu meiden, nicht in das Wasser zu fallen oder fremde Nester in Ruhe zu lassen. Doch eines Tages ist die Neugierde größer, denn das tiefe Loch unter dem Baum sieht zu verlockend aus. Und dann….. war da plötzlich seine eigene Stimme, die ihm sagte; "Nein! Dunkle Löcher sind gefährlich!" - da hatte der kleine Hase wirklich etwas wichtiges fürs Leben gelernt.

Zu Hause: Nach einem erlebnisreichen Tag hoppeln der kleine und der große Hase nach Hause. "Kannst du erraten, wo ich am liebsten auf der ganzen Welt bin?" Der große Hase gibt sich redliche Mühe und zählt alle Lieblingsplätze des kleinen Hasen auf. Voller Freude aber weiß der kleine Hase zu berichten, dass es ihm zu Hause immer am liebsten ist. Ein herrlicher Tag neigt sich dem Ende und der kleine Hase schläft glücklich ein.

 

 

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Euer Feedback  : )

Please reload

ploxxo GmbH  Kinder und Jugendredaktion ©2018