MITEINANDER - Wie Empathie Kinder stark macht

27.06.2014

 

Elternratgeber

Autoren: Michael Stubberup, Helle Jensen, Steen Hildebrandt, Jes Bertelsen, Peter Høeg, Jesper Juul

Verlag:

Preis:

 

Bestellen bei AMAZON

 

 

Lesemeinung ploxxo Redaktion: "Jesper Juuls Bücher zeichnen sich durch eine große respektvolle und gelassene Nähe zu Eltern, Lehrern und Kindern aus - dabei bleibt er nicht auf der theoretischen Ebene, sondern vermittelt direkt anwendbares Wissen mit hohem praktischem Nutzen. Auch in Miteinander - Wie Empathie Kinder stark macht gelingt ihm dies wieder auf ausgezeichnete Weise.

 

Das "Miteinander" in unserer Gesellschaft ist ein überaus zentrales und vielfach diskutiertes Thema und wird in den kommenden Jahren, durch die zunehmende Beschleunigung auf der einen Seite, und die geänderten gesellschaftlichen Verantwortlichkeiten und Strukturen auf der anderen Seite, sicherlich noch wesentlich an Relevanz gewinnen.
Doch was bedeutet das für unsere Kinder und wie können wir Eltern es schaffen sie gestärkt in die Gesellschaft zu entlassen? Ist die Entwicklung von "Empathie" für sich selbst und darauf basierend für andere ein Thema, dem wir Eltern uns widmen "müssen"? Reicht es nicht aus, dass unsere Kinder sich bereits in der Schule - in Lebenskunde, beim Sport, in der Betreuung, … damit auseinandersetzen? Oder ist genau das Gegenteil der Fall und unsere Kinder entfernen sich gerade in der Schule immer mehr von dem Gefühl des Miteinanders und entwickeln sich leistungsbedingt zu Einzelkämpfern, die nicht nach links und rechts schauen können und dadurch auf die Hilfe und Unterstützung ihrer Eltern angewiesen sind?

Jesper Juul - Erziehungsberater und Familientherapeut, geht zusammen mit dem Autor und Tänzer Peter Høeg, der Familientherapeutin Helle Jensen und weiteren Experten aus den Bereichen Entwicklungspsychologie, Bewusstseinsforschung, soziales Lernen und Migrationsarbeit diesen Fragen nicht nur nach, sondern bietet auch Antworten und Lösungen, wie Eltern es schaffen können, ihren Kindern das Gefühl des Miteinanders zu vermitteln und sie im Umgang mit sich und anderen zu stärken.
Denn Empathie bedeutet für sie "Freundlichkeit, Einfühlungsvermögen und Verständnis im Alltag und zeigt sich in der Qualität, der Tiefe und der Intensität des zwischenmenschlichen Kontakts". Dabei ist die Grundvoraussetzung das eigene Bewusstsein über den Körper, den Geist, das persönliche Innere und das Finden der inneren Ruhe, denn nur dann ist laut Juul, die Kontaktaufnahme zu anderen möglich. Und da dies nicht von Kindern allein zu realisieren ist, wendet sich Jesper Juul auch an die Eltern, dieses für sich herauszufinden, nachzuempfinden und dann bewusst zu vermitteln.

Eine überaus interessante und sehr gut lesbare Einleitung zur Thematik vermittelt dem Lesenden bereits vielfach das Gefühl des eigenen Erkennens und Verstehens. Denn viele der beschriebenen Fähigkeiten ruhen bereits in in uns Menschen und in unseren Kindern, müssen aber trainiert, gestärkt oder aktiviert werden, damit sie im Zusammenspiel bewusst funktionieren können. Zahlreiche praktische Übungen im dritten Teil des Buches helfen Eltern das Training der Fähigkeiten aufzunehmen - dabei handelt es sich um Übungen zur Stärkung der fünf natürlichen Kompetenzen des Menschen: Bewusstsein, Atmung, Kreativität, Körper und Herz.
Im Anhang dann bieten die Autoren Übungen mit Kindern an, die sich auf die Themen "Empathie kann man üben" beziehen und "Grundübungen mit dem Fokus auf Zentrieren, Balance und Sich erden" sind. Einzig in diesem Teil, des ansonsten großartig wissensvermittelnden und dennoch lebensnahen Buches, hätten wir uns Hinweise zur Handhabung wie: mögliche Kombinationen der unterschiedlichen Übungen, Anzahl der Übungen/Sitzung - kombiniert mit einer Altersvorgabe, gewünscht. Denn da bedarf es sicherlich Training und Erfahrung zum idealen Einsatz bei Kindern."

 

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Euer Feedback  : )

Please reload

ploxxo GmbH  Kinder und Jugendredaktion ©2018