Das Kaff der guten Hoffnung - Jetzt erst recht!

25.09.2015

 

Alter: ab 9-10 Jahren

Autor/Erzähler: Kai Lüftner

Verlag: DAV

Preis: 13.99 €

 

Bestellen bei AMAZON

 

 

ploxxo: "Kai Lüftner hat sich mit den "Milchpiraten" in unsere Herzen gelesen und gesungen, mit "Das Kaff der guten Hoffnung" präsentiert er Kindern ab 9 Jahren aussergewöhnlich schrägen Lese- und Hörspaß (Buch und Erzähler: Kai Lüftner), der vor Verrücktheiten nur so strotzt.

 

Da gibt es den Jungen "ohne Namen", der von nun an mit Vornamen Kalle heißt, und seine Zeit damit zubringt durch die Waisenhäuser des Landes zu ziehen. In die dunkelsten Keller oder höchsten Türme hatten sie ihn schon gesperrt und sogar Geld hatten sie ihm dafür zahlen wollen, dass er endlich einmal in einem der Kinderheime bleibt, aber Kalle hatte nur ein Ziel - endlich seinen größere Bruder Georgie zu finden.

Dann haben wir da noch den absurd schrägen Grafen Arg von Hinterlist mit seinen beiden Dieter`s - ein Diener und ein blond gefärbter Teckel (Jägersprache für Dackel), der, egal ob rechtens oder nicht, den Anspruch auf das ganze Tal erhebt, um dort ganz im Stil eines echten Baulöwen, eine schicke Wellness Oase hinzustellen.

Und natürlich so herrliche Charaktere wie Röschen, Theobald und xxx, die Kinder aus Waisenhaus Nr. 137, die nicht vermittelbar sind, von allen wie Aussenseiter behandelt werden und im Laufe der Geschichte zu wahren Freunden und echten Unterstützern von Kalle werden.

Schlussendlich dann noch Professor Professor Dr. Gunna Gabriel Gagga, Leiter des Fulminatolaboratorium und seines Zeichens: "Diplom Pflanzologe, Träger der goldenen Denkerbrosche und zertifizierter Botanoastronomiker, Erfinder des Haugummis, der Pusteblume, der Schwefelsäure und des Pudelwassers, ausserdem alleiniger Pateninhaber der Farben "Grummelgrün" und "Schreckschraubgrau", Vorsitzender des internationalen Fabuliervereins für vergessene Sprachen und Schöpfer des aufblasbaren Haustürschlüssels, …"

Mit herrlichster Wortakrobatik erzählt Kai Lüftner Geschichten mit großem Kopfkino. Voller Begeisterung jongliert er sich durch die adjektivischen Welten der deutschen Sprache, kreiert kuriose Neuschöpfungen, verschachtelt Sätze und Sätze und Sätze, bleibt dabei im Wesen aber immer unglaublich witzig, schräg und Kinder begeisternd. Vielleicht für den ein oder anderen jungen Leser ein wenig zu viel der Beschreibung und für vorlesende Eltern zu komplex beim Lesefluss, für alle kleinen und großen Freunde witziger Wortkunst aber herrlichster Lese- und Hörspass. Langeweile - nicht mit Kai Lüftner, der ähnlich wie der große Philip Ardagh einen ausgeklügelten Sinn für schrägen Humor hat und dabei immer Kinder in den Mittelpunkt seiner Erzählungen und Handlungen stellt.

 

 

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Euer Feedback  : )

Please reload

ploxxo GmbH  Kinder und Jugendredaktion ©2018