Ruf der Tiefe

13.06.2013

 

Alter: 13-16 Jahre

Seiten: 415

Autor: Hans-Peter Ziemek, Katja Brandis

Verlag: BELTTZ & Gelberg

Preis: 9.95 €

 

Bestellen bei AMAZON

 

 

ploxxo Lesemeinung: "Eines sei von Beginn an gesagt, auch wenn ihr noch kein Fan von Unterwasserwelten seit, nach diesem Buch werdet ihr sie lieben, förmlich danach lechzen mehr zu bekommen. Denn "Ruf der Tiefe" ist nicht nur ein spannender, unterhaltsamer und dabei noch informativer Science Fiction Roman, sondern atemberaubendes Mysterium in einer manchmal beängstigenden aber überaus faszinierenden Welt.

 

Aber nun zur Geschichte die im Jahre 2018 spielt: Leon, sympathischer und vielleicht eigenbrötlerischer Romanheld, ist mit seinen 16 Jahren bereits ein Profi unter den Flüssigkeitstauchern. Er arbeitet auf einer Tauchinsel für ein großes Unternehmen und ist ständig auf ca. 1000 Meter Tiefe auf der Suche nach neuen Bodenschätzen, oft auch tagelang, wenn auch nie allein. Denn begleitet wird er bei seinen Tauchgängen von Lucy, einer fast menschgewordenen Krake, die ihm unter Wasser das zusätzliche Quentchen Sicherheit gibt, dass es ihm ermöglicht sich frei und vor allem sicher zu bewegen.
Eines Tages beginnt das sonst so friedliche Meer verrückt zu spielen, Todeszonen breiten sich aus und alle Meeresbewohner versuchen dem zu entkommen. Keiner weiss warum das geschieht, die Taucher werden in Alarmbereitschaft versetzt. Gemeinsam mit Lucy macht sich Leon auf den Weg die mystische Gefahr der Tiefe zu erkunden. Hilfe erhalten die beiden von Carima, ebenfalls eine leidenschaftliche Taucherin, wenn auch aus anderen Gründen als Leon.
Woher kommt das drohende Unheil, was hat es verursacht, können sie es abwenden?

Sehr deutlich wird in der Geschichte die Leidenschaft der beiden Autoren für die Unterwasserwelt: Hans-Peter Ziemek, als Forscher bringt er sein Wissen über die Unterwasserwelt ein und manche komplexe Thematik wird durch ihn leicht verständlich. Und ganz nebenbei bekommt der Leser auch noch zahlreiche Informationen zum Klimawandel und der zunehmenden Gefahr des ökologischen Ungleichgewichtes vermitteln und das ganze ohne den lehrerhaften Fingerzeig. Und Katja Brandys, als leidenschaftliche Taucherin schafft sie es ihre eigenen Sichtweisen und Erlebnisse gekonnt in die Handlung unter Wasser einzubringen und dem Leser ein unglaubliches Gefühl aus Neugier, Interesse, Respekt und Achtung für die Unterwasserwelt zu vermitteln.

Ruf der Tiefe spielt im Jahr 2018, einerseits gar nicht mehr so weit entfernt vom jetzt und hier, andererseits aber an vielen Stellen mit fiktiver Handlung und Ereignissen. Was denn nun tatsächlich der Wirklichkeit entspricht und was davon Fiktion ist, wird von den Autoren am Ende des Buches kurz skizziert.

Besonders gelungen ist der anhängende Glossar, der auch so spannende Begriffe wie Dolslan erklärt - eine künstliche Sprache mit der sich Menschen mit Meerestieren verständigen können. Oder Geocaching - eine elektronische Schnitzeljagd, bei der Dinge oder Orte im Internet versteckt werden und man sich dort auf die Suche begibt.

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass einem zu diesem Buch nur Superlative einfallen: atemberaubend, unglaublich mystisch, aussergewöhnlich, … die pure Faszination. Und ehrlich - auch die zentrale Rolle von Lucy als sprechende Kranke ist so überzeugend dargestellt, dass sie der Geschichte etwas ganz Besonderes vermittelt."

 

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Euer Feedback  : )

Please reload

ploxxo GmbH  Kinder und Jugendredaktion ©2018