Elefäntchen Naseweis

22.06.2017

 

Alter: 3-6 Jahre

Autor: Loes Riphagen

Verlag: Bohem Press

Preis: 18.95 €

 

Bestellen bei AMAZON

 

 

ploxxo: "Warmherzig und mit einem wunderbaren Blick für Details erzählt Loes Riphagen in ihrem ungewöhnlichen Collagen-Bilderbuch die Geschichte eines kleinen Elefanten, der mit seinen neugierigen Fragen gerne die Nase in die Angelegenheiten der anderen Savannentiere steckt, und sich dabei in die Patsche manövriert. Und dabei wird aus dem Näschen des kleinen Elefanten ein typischer Elefanten-Rüssel, doch ob ihm das gefällt?

 

Alles geht damit los, dass der kleine, blaue Elefant mit seiner kurzen Nase voller Neugierde durch die Gegend stapft und seine tierischen Mitbewohner mit Fragen löchert: „Wie atmest du eigentlich unter der Erde?“, möchte er interessiert von dem Maulwurf wissen. „Zwei so dicke Beulen! Ist das wohl gesund?“, ruft er dem erstaunten Kamel entgegen. Und „“Wie könnt ihr eigentlich kopfüber laufen, ohne zu fallen?“, befragt er die Marienkäfer, um kurz darauf der Giraffe ein frech-forsches „Eine blaue Zunge! Ich glaub`s nicht.“ entgegen zu werfen.
Voller Staunen verfolgen die Tiere seine Fragerunde, besonders die kleinen Affen, die in den Bäumen hängen, schauen abwechselnd interessiert und erschrocken bei so viel ungestümem Wissensdurst.

Doch leider reagieren nicht alle Tiere freundlich, besonders das große Krokodil hat seine eigene Agenda, als der kleine Naseweis daher kommt und übermütig wissen möchte: „Was isst du am allerliebsten?" Ohje, keine gute Frage, das stellen auch die Affen, die Giraffe mit der blauen Zunge, die Marienkäfer, der Maulwurf und alle anderen Tiere auf ihren Beobachtungsposten voller Entsetzen fest. Und tatsächlich kommt es, wie es kommen muss, mit einem großen Happs schnappt sich das große Krokodil das neugierige Näschen des kleinen Elefanten, um ihn zu verschlingen.
Zum Glück aber haben alle Tiere den wissensdurstigen kleinen Elefanten durch den Wald verfolgt und springen ihm zur Hilfe: Jetzt wird gezogen, bis das Elefantennäschen aus dem Maul des Krokodils befreit ist. Doch ohweh, das Näschen ist plötzlich viel viel länger als zuvor, stellt der Elefant todtraurig fest. Muss er sich jetzt mit diesem langen Rüssel auch solche Fragen gefallen lassen, wie er sie allen anderen immer gestellt hat? Ganz bestimmt nicht, denn so ein Rüssel hat auch seine Vorteile, schaut selbst!

Die collageartigen, in Grautönen gehaltenen Illustrationen sind ausdrucksstark und unglaublich abwechslungsreich. Als Hintergrund gestaltet zeigen sie das große Spektrum der Natur, die Sträucher, Bäume und darin wohnenden Savannentiere, und geben der Erzählung, die fast ohne Worte auskommt, eine weitere Dimension, in die man sich als kleiner Zuhörer und großer Vorleser gerne vertieft. Verstärkt wird der Effekt noch dadurch, dass der kleine Elefant und das Tier, dem er eine Frage stellt, in plakativen Farben gezeichnet, sich leuchtend von dem grauen Hintergrund abheben.

Für uns ist "Elefäntchen Naseweis", das auf der berühmten Geschichte von Rudyard Kipling „Wie das Elefantenkind seinen Rüssel bekam“ basiert, ein echter Leseschatz, der nicht nur eine kleine versteckte Moral beinhaltet, sondern in dem man auch immer wieder etwas Neues entdecken kann, so facettenreich sind die Tiere und die Natur in jeder Szene dargestellt."

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Euer Feedback  : )

Please reload

ploxxo GmbH  Kinder und Jugendredaktion ©2018